Der Stauner Verlag – Begeisterung für Kind und Buch

Staunerinnen Presse

Die Verlegerinnen: Ingeborg Stüber und Christa Küppers haben den Verlag Stauner gegründet.

Köln, 02.10.2017

Der Verlag Stauner legt mit zwei aktuellen Neuerscheinungen im September sein erstes Kinderbuchprogramm vor. Die Ingeborg Stüber und Christa Küppers haben aus Passion, Leidenschaft und Überzeugung einen neuen Verlag in Kürten gegründet.
Zuvor beschäftigten sie sich intensiv zwei Jahre lang kritisch und empathisch auf http://www.denkpulver.org mit demKinderbuchangebot auf dem deutschen Buchmarkt. So war der Schritt vom Rezensieren und Verlegen zum Produzieren
naheliegend – der Verlag Stauner!
Ingeborg Stüber „liebt das Wort“. Nach einem Schauspiel-Studium hat sie als als Schauspielerin zunächst auf der Theaterbühne und als Regisseurin gearbeitet. Die Liebe zum Wort hat sie als Kind stark beschäftigt und in ihren Kindheitserinnerungen bewahrt sie die Intensität erstaunlicher Begegnungen.
Christa Küppers ist „ein Augenmensch“. Sehen und gestalten ist ihr Vergnügen und Beschäftigung. Nach einem Studium der visuellen Kommunikation, als Studentin und später Assistentin im Bereich Buchgestaltung und Typografie an der FH Mainz entdeckte sie Bücher als wunderbares Arbeitsgebiet. Gemeinsam bewegt die Verlegerinnen des
Verlags Stauner „die Lust am Fabulieren und die Freude am akribischen Feilen und Puzzeln an Worten und Bildern“.
Der Verlagsname ist mit Bedacht gewählt: „Stauner … so viel zu erzählen“. Kinder staunen über vieles und Eltern staunen über ihre Kinder. Erstaunt sein kann Neues, Bewährtes, Schönes und Erweiterndes bewirken. Der Schweizer Germanist Kaspar H. Spinner sagte: “ Dass sich Erwachsene so oft mit Sehnsucht an das Staunen erinnern, dürfte auch damit zu tun haben, dass sich Kinder besonders intensiv der Imagination hingeben können.“
Konzeptionell hat sich der Verlag ein Credo gesetzt: „Kinderbücher zu verlegen, die frei von pädagogischen Absichten sind.“ Die Verlegerinnen sind überzeugt, „dass Kinderliteratur, die einfach nur Literatur sein will, immer gut für Kinder ist
– wenn sie gut gemacht ist.“

Soeben erschienen im Verlag Stauner:

Ingeborg Stüber / Christa Küppers, Gewörtel
ISBN 978-3-9818672-0-6
Hardcover, 54 Seiten
Euro 18,90
ab 5 Jahre

Ingeborg Stüber / Christa Küppers, Ich bin nicht da
ISBN 978-3-9818672-1-3
Hardcover, 30 Seiten
Euro 14,90
ab 2 Jahre

Weitere Titel sind in Vorbereitung.

Verlagsanschrift:
Verlag Stauner
Bilstein 8
D-51515 Kürten
post@staunerverlag.de
http://www.staunerverlag.de
Auslieferung. Runge
http://www.rungeva.de

Die Bücher sind im Buchhandel sowie Verlag erhältlich. Die aktuelle Vorschau ist als PDF auf der Stauner Webseite verfügbar.
Stüber und Küppers GbR mit Sitz in Kürten hat Denkpulver.org in 2016 gegründet. Im September 2017 ging der Kinderbuchverlag Stauner an den Start.
Ingeborg Stüber ist Theaterregisseurin und Schauspielerin. Sie hat mehrere Hörspiele und Theatertexte veröffentlicht und rezensiert für Denkpulver ausgewählte Kinderbücher.
Christa Küppers hat Typografie studiert und ist diplomierte Buchgestalterin, ergänzt um ein Kunststudium an der freien Akademie der bildenen Künste in Essen. Sie konzeptionierte gemeinsam mit Ingeborg Stüber Denkpulver, entwickelte das Denkpulver-Design und den Verlag Stauner.

 

Advertisements

Wazn Teez??

Ein wundersames Bilderbuch ist Denkpulvers Sommertrüffel!

Denkpulver.org verleiht die Sommertrüffel 2017! Die Jury hat erneut außergewöhnliche Quartalstrüffeln entdeckt.schwein frei

Köln, 20.07.2017
Bilderbücher gibt es viele. Aber eines mit 86 Wörtern und in einer eigens für dieses Buch kreierten Kunstsprache zu entwickeln, ist außergewöhnlich. Aber täusche der Leser sich nicht – dies bedeutet kein zügiges Durchlesen. Die einfache Geschichte bleibt rätselhaft: beim raschen Durchblättern warten die 86 Wörter auf Entschlüsselung. Ein
Wörterbuch zu Rate zu ziehen, ist hier keine Lösung und auf liebevolle Vorleser und geduldiges Publikum (Kinder ab 5 Jahre) wartet eine echte Herausforderung. Oder wer stellt sich bitteschön unter „Schroxxler“, „Forzung“ oder „an
Plumpse“ etwas vor? Das hört sich nicht nur für Kinder lustig an!
Die amerikanische Autorin und Illustratorin Carson Ellis hat ein Kinderbuch vorgelegt, das den Betrachter in eine fantastische Kunstwelt mit eigener Sprache entführt. Die Hauptrolle spielen neugierige Libellen, chaotische Käfer und
eine zarte Pflanze. Mit der Kölner Theaterregisseurin Anja Schöne hat der Autor Jess Jochimsen den Text mit viel Feingefühl und Witz ins Fantasiedeutsche übertragen.

Die erstaunliche, wie einfache Geschichte:

Es ist Frühjahr, die Insekten erwachen, aus der Erde sprießt ein grünes Etwas.
Es wird Sommer, das Etwas wächst und blüht.
Es wird Herbst, das Etwas verblüht.
Es wird Winter, das Etwas ist verschwunden.
Und dann wird es wieder Frühjahr und …
„Wazn teez?“ staunt der frühe Käfer.
Das Bilderbuch ist wunderbar reduziert gestaltet, in Form und Farbgebung. „Mehr Bild und mehr Erzählung im Bild geht nicht“, so die Begründung der Jury von Denkpulver, Ingeborg Stüber und Christa Küppers. Vor lauter Begeisterung
vergeben sie dem Buch drei Trüffeln! Besonders erwähnenswert sind Jess Jochimsen und Anja Schöne, die eine vierte Trüffel verdient hätten. Die Übersetzer haben eine amerikanische Kunstsprache in eine deutsche Kunstsprache
transferiert, bestimmt keine leichte Aufgabe.
Vielleicht findet sich für diesen Dialekt bald eine eigene Region? Wazn teez!

Bibliografische Angaben:
Autorin/ Illustratorin: Carson Ellis
Text: Jess Jochimsen/ Anja Schöne
NordSüd Verlag 2017
ISBN: 978-3-314-10386-5
Euro 16,00

Denkpulver.org verleiht Quartalstrüffel

Trüffelschwein der Kinderliteratur entdeckt besonderen Lyrikband

Köln, 05.05.2017

Denkpulver, ein Plädoyer für anspruchsvolle Kinderbuchempfehlungen, vergibt vierteljährlich eine Quartalstrüffel als Auszeichnung für ein besonderes Kinderbuch.
Ausgewählt wurde der prächtige Lyrikband von Bette Westera (Text) und Sylvia Weve (Illustration) mit dem Titel „Überall und Nirgends“ (Rieder Verlag). Es ist ein Buch über den Tod und feiert das Leben. Und mit dem Sterben geschieht das letzte Tun. Ein schweres Thema erhält eine andere Sichtweise. Abschied, Tod und Trauer sind
berührende Ereignisse für eine ganze Familie. Wie verarbeiten Kinder den Tod? Wie versuchen wir, ihn zu erklären?
Vordergründig geht es bei dieser Antwort um die Frage, welchen Grad der Zumutung Erwachsene mit Kindern kommunizieren. Obwohl ihnen tagtäglich diese ganze wirre Welt zugemutet wird. Genau betrachtet dient sie Erwachsenen als Schutz vor der Zumutung unbeantwortbarer Fragen.

Paradox! Denn in diesem grandios illustrierten Gedichtband geht es um eine einzige, ultimative Zumutung für jedes Alter: den Tod. Das Buch wurde von Denkpulver als Quartalstrüffel ausgewählt, weil es sich dieser Zumutung unbefangen nähert. Weil es humorvoll und furchtlos Tabus verletzt: über Tote nichts Schlechtes sagen? Wieso? Da ist
zum Beispiel Tante Ann. Sie sitzt vor der Urne ihres verstorbenen Mannes und seinem grimmig dreinblickenden Konterfei. „Sieh einer an, sagt sie, mein toter Jan“. Sie isst ein Butterbrot, trinkt (zu viel?) und ist erleichtert. Denn sie weiß, ihr „Haustyrann steht im Regal“. Auf ewig!
Die wunderbaren Texte nehmen keine wissende Haltung ein, sind ohne Überzeugungswillen oder den Wunsch, zu trösten. Und es ist tröstend und hilfreich, darin zu lesen. Das Buch ist eine Annäherung an das Unbegreifliche. Ans Sterben, Tot sein, Trauern, ans Fürchten, Zweifeln, Vermissen. Es erzählt vom Überleben, Erben und vom Feiern.
Soviel zum Inhalt.
Und die Form? Die Köpfe von Denkpulver – Ingeborg Stüber und Christa Küppers – sind begeistert von den ganzflächigen Illustrationen. Sylvia Weve arbeitet mit den unterschiedlichsten Techniken. Scherenschnitt oder Strichzeichnung stehen neben Aquarell oder Frottage. Das ganze Buch ist perfekt durchkomponiert und besitzt einen
charakteristischen einheitlichen Stil.
Die Gestalter haben sich einen besonderen Kniff ausgedacht. Der Betrachter stößt beim Umblättern auf halbe oder Viertelseiten. Es ergeben sich beim Wenden überraschende, verblüffende Zusammenhänge, Quer- und Rückbezüge der Texte und Bilder zueinander. Dieses Buch nimmt der Leser gerne zur Hand, es ist ebenso ein haptisches Erlebnis.
Schönes, griffiges Papier, ein ungewöhnliches, angenehmes Format und es riecht gut! Das macht Freude vor dem Lesen der ersten Zeile.
Denkpulver empfiehlt dringend, es zu tun. Zum Glück gibt es drei (!) Lesebändchen. Und von Denkpulver für jedes eine Trüffel.

Herzlichste Gratulation!
Anbei der Film zum Buch:

http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/lesezeit/190706/index.html

Bibliografische Angaben:
Bette Westera (Text)
Sylvia Weve (Illustration)
Titel: Überall & Nirgends
Rieder Verlag
112 Seiten, Halbleinen, gebunden
EUR 25,-
Aus dem Niederländischen von Rolf Erdorf
Buchgestaltung: Hans und Sabine Bockting
ISBN 978-3-946100-09-6

Denkpulver.org verleiht die Quartalstrüffel Winter 2016/2017

Das Trüffelschwein der Kinderliteratur wurde fündig!

schwein pink

Das Denkpulver-Trüffelschwein

(Bildquelle: fotolia)

Aus der großen Fülle von Kinderliteratur besondere Buchtitel zu entdecken, dieser Aufgabe hat sich http://www.Denkpulver.org verschrieben. Mit Leidenschaft und Engagement findet Denkpulvers Trüffelschwein ausgewählte Kinderbücher, die künstlerisch anspruchsvoll sind: Bücher zum Genießen, zum Machen, zum Denken, zum Lachen, vom Denken, von der Zeit, von Tieren, vom Leben mit Kindern und vom Leben mit Erwachsenen. Denkpulver ist ein Plädoyer für anspruchsvolle Kinderliteratur – und solche Bücher werden erschnüffelt und betrüffelt.

Seit einem Jahr wirkt Denkpulvers Trüffelschwein erfolgreich und meldet somit stolz 23 Titel, die mit insgesamt 45 Trüffeln ausgezeichnet wurden – gezählt ohne die Quartalstrüffeln, die den jeweils besten zusätzlich verliehen werden. Ingeborg Stüber und Christa Küppers sind die Köpfe von Denkpulver, kreativ und wortgewandt und mit einer gemeinsamen Kindheit versehen, sowie gemeinsamen Kinderbüchern, die unterschiedlich in der Erinnerung interpretiert wurden und noch werden.

Das Trüffelschwein wurde erneut fündig. Die Quartalstrüffel 2016/2017 gewann ein Buch, das  in manchen Augen nicht als Kinderbuch geeignet zu sein scheint. Thé Tjong-Khing, Hieronymus – Ein Abenteuer in der Welt des Hieronymus Bosch, lautet der Titel.

„Auf großformatigen Seiten breitet der niederländische Illustrator eine grausig schöne Welt aus, die in ihrer Farbenkraft der von Hieronymus Bosch gleichkommt und durch die lockere Strichführung leicht und zugänglich bleibt. Ein Kunststück!“ heißt es in der Begründung der Denkpulver-Jury.

Beim Betrachten der Bilder stellt sich die Frage nach Traum oder Abenteuer und jede der Seiten bietet genug Erzählstoff für ein weiteres Buch. Aufregend und anregend hat Illustrator Thé Tjong-Khing entlang von einzelnen, bekannten Bildmotiven aus dem Bosch-Kosmos eine durchgehende Geschichte gewebt, die einer Traumdramaturgie folgt. Bunt und aufregend, lustig und gruselig zugleich.

Wie ist dies zusammen zu fassen und am nächsten Morgen zu erzählen? Es ist die Geschichte vom Kinderalptraum zum Kinderheldentraum: am Ende das Böse überlisten, alle Gefangenen befreien und schließlich gerettet werden. Ein großartiges Buch!

Die Heimat des Trüffelschweins

Die Denkpuver Köpfe:Ingeborg Stüber und Christa Küppers

StüberKüppers

Stüber und Küppers Kreativ-Büro GbR mit Sitz in Kürten hat Denkpulver.org in 2016 gegründet. Ingeborg Stüber ist Theaterregisseurin und Schauspielerin. Sie hat mehrere Hörspiele und Theatertexte veröffentlicht und rezensiert für Denkpulver ausgewählte Kinderbücher.

Christa Küppers hat Typografie studiert und ist diplomierte Buchgestalterin, ergänzt um ein Kunststudium an der freien Akademie der bildenden Künste in Essen. Sie konzeptionierte gemeinsam mit Ingeborg Stüber Denkpulver und entwickelte das Denkpulver-Design.

Kontakt

Stüber und Küppers Kreativ-Büro GbR

Christa Küppers

Bilstein 8

51515 Kürten

E-Mail: post@denkpulver.org

Web: http://www.denkpulver.org

Denkpulver – das Trüffelschwein der Kinderliteratur!

 Eine unabhängige Adresse für Kinderbuchempfehlungen im Netz.
schwein pink

Was hat ein Trüffelschwein mit Kinderbuchempfehlungen gemein?
Ja, es findet Kinderbücher! Und zwar nur solche Trüffel, die es sorgfältig ausgesucht hat: besonders gut gemacht und humorvoll, originell und ohne pädagogische Hintergedanken müssen sie allerdings schon sein.
Denkpulver.org ist eine unabhängige Adresse für Kinderbuchempfehlungen im Netz, die anders als andere ist. Denkpulver will den Blick auf die Kinderliteratur schärfen, erweitern und plädiert für künstlerisch anspruchsvolle Titel.
Denkpulver will Schranken aufheben. Nicht wie üblich geordnet nach Erstlesebuch, Bilderbuch, Vorlesebuch, sondern gestaltet und unterteilt nach verschiedenen thematischen Kategorien: Bücher zum Denken, zum Machen und zum Lachen, von der Zeit, von Tieren, vom Leben mit Kindern und vom Leben mit Erwachsenen. Denn unter jeder dieser Kategorien finden sich besondere Kinderbücher in Bezug auf Qualität, Sujet, Optik und Haptik.
Die Initiatorinnen Ingeborg Stüber und Christa Küppers haben mit viel Engagement, Feingefühl und Können diese neue Möglichkeit geschaffen, eine wertige und besondere Auswahl an Kinderbüchern zu präsentieren.
Diese Bücher man nicht nur im Netz ansehen, sondern auch bei Denkpulver.org im Buchladen kaufen. Nicht nur die Trüffel, sondern natürlich alle lieferbaren Titel.

Also- lest mehr Trüffel! Denkt mehr Pulver!
http://www.denkpulver.org

Die Initiatorinnen: Ingeborg Stüber und Christa Küppers

StüberKüppers

Denkpulver Gründerinnen Ingeborg Stüber und Christa Küppers lieben Kinderbücher, die sie von Kindheit an begleitet haben. Lieblingsbücher, die alle besondere Geschichten erzählen und Stunden und Nachmittage gefüllt haben.
Ein wahrer Schatz, den sie auf Denkpulver präsentieren und „betrüffeln“.

Stüber und Küppers kreativ-Büro GbR mit Sitz in Kürten hat Denkpulver.org in 2016 gegründet. Ingeborg Stüber ist Theaterregisseurin und Schauspielerin. Sie hat mehrere Hörspiele und Theatertexte veröffentlicht und rezensiert für Denkpulver ausgewählte Kinderbücher.
Christa Küppers hat Typografie studiert und ist diplomierte Buchgestalterin, ergänzt um ein Kunststudium an der freien Akademie der bildenen Künste in Essen. Sie konzeptionierte gemeinsam mit Ingeborg Stüber Denkpulver und entwickelte das Denkpulver-Design.

Bildrechte: Christa Küppers
E-Mail: post@denkpulver.org
Web: http://www.denkpulver.org