Denkpulver.org verleiht Quartalstrüffel

Trüffelschwein der Kinderliteratur entdeckt besonderen Lyrikband

Köln, 05.05.2017

Denkpulver, ein Plädoyer für anspruchsvolle Kinderbuchempfehlungen, vergibt vierteljährlich eine Quartalstrüffel als Auszeichnung für ein besonderes Kinderbuch.
Ausgewählt wurde der prächtige Lyrikband von Bette Westera (Text) und Sylvia Weve (Illustration) mit dem Titel „Überall und Nirgends“ (Rieder Verlag). Es ist ein Buch über den Tod und feiert das Leben. Und mit dem Sterben geschieht das letzte Tun. Ein schweres Thema erhält eine andere Sichtweise. Abschied, Tod und Trauer sind
berührende Ereignisse für eine ganze Familie. Wie verarbeiten Kinder den Tod? Wie versuchen wir, ihn zu erklären?
Vordergründig geht es bei dieser Antwort um die Frage, welchen Grad der Zumutung Erwachsene mit Kindern kommunizieren. Obwohl ihnen tagtäglich diese ganze wirre Welt zugemutet wird. Genau betrachtet dient sie Erwachsenen als Schutz vor der Zumutung unbeantwortbarer Fragen.

Paradox! Denn in diesem grandios illustrierten Gedichtband geht es um eine einzige, ultimative Zumutung für jedes Alter: den Tod. Das Buch wurde von Denkpulver als Quartalstrüffel ausgewählt, weil es sich dieser Zumutung unbefangen nähert. Weil es humorvoll und furchtlos Tabus verletzt: über Tote nichts Schlechtes sagen? Wieso? Da ist
zum Beispiel Tante Ann. Sie sitzt vor der Urne ihres verstorbenen Mannes und seinem grimmig dreinblickenden Konterfei. „Sieh einer an, sagt sie, mein toter Jan“. Sie isst ein Butterbrot, trinkt (zu viel?) und ist erleichtert. Denn sie weiß, ihr „Haustyrann steht im Regal“. Auf ewig!
Die wunderbaren Texte nehmen keine wissende Haltung ein, sind ohne Überzeugungswillen oder den Wunsch, zu trösten. Und es ist tröstend und hilfreich, darin zu lesen. Das Buch ist eine Annäherung an das Unbegreifliche. Ans Sterben, Tot sein, Trauern, ans Fürchten, Zweifeln, Vermissen. Es erzählt vom Überleben, Erben und vom Feiern.
Soviel zum Inhalt.
Und die Form? Die Köpfe von Denkpulver – Ingeborg Stüber und Christa Küppers – sind begeistert von den ganzflächigen Illustrationen. Sylvia Weve arbeitet mit den unterschiedlichsten Techniken. Scherenschnitt oder Strichzeichnung stehen neben Aquarell oder Frottage. Das ganze Buch ist perfekt durchkomponiert und besitzt einen
charakteristischen einheitlichen Stil.
Die Gestalter haben sich einen besonderen Kniff ausgedacht. Der Betrachter stößt beim Umblättern auf halbe oder Viertelseiten. Es ergeben sich beim Wenden überraschende, verblüffende Zusammenhänge, Quer- und Rückbezüge der Texte und Bilder zueinander. Dieses Buch nimmt der Leser gerne zur Hand, es ist ebenso ein haptisches Erlebnis.
Schönes, griffiges Papier, ein ungewöhnliches, angenehmes Format und es riecht gut! Das macht Freude vor dem Lesen der ersten Zeile.
Denkpulver empfiehlt dringend, es zu tun. Zum Glück gibt es drei (!) Lesebändchen. Und von Denkpulver für jedes eine Trüffel.

Herzlichste Gratulation!
Anbei der Film zum Buch:

http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/lesezeit/190706/index.html

Bibliografische Angaben:
Bette Westera (Text)
Sylvia Weve (Illustration)
Titel: Überall & Nirgends
Rieder Verlag
112 Seiten, Halbleinen, gebunden
EUR 25,-
Aus dem Niederländischen von Rolf Erdorf
Buchgestaltung: Hans und Sabine Bockting
ISBN 978-3-946100-09-6

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s